Gewichthebergürtel

Gewichtheberguertel.net

 Zughilfen Test

Gewichthebergürtel – Tests und Vergleiche

Hier auf meinem Blog & Ratgeber finden Sie alle Informationen rund ums Thema Gewichthebergürtel. Des weiteren werde ich noch auf das Thema Rückenschmerzen eingehen und wie man diese therapieren oder verhindern kann.

Im Internet findet man viele verschiedene Modelle die einem die Auswahl nicht gerade erleichtert, deswegen möchte ich ihnen auf dieser Seite persönlich ausgewählte Modelle vorstellen und diese begutachten. Beachtet habe ich dabei vor allem die Qualität und die Funktionalität des Gürtels, denn Gesundheit spielt in unserem Leben eine wichtige Rolle und sollte somit auch nicht gefährdet werden.

 

 

 

Gewichthebergürtel

 

„Wofür wird der Gewichthebergürtel überhaupt verwendet ?“

Der Gewichthebergürtel wurde entwickelt um das Heben von schweren Lasten zu erleichtern, genauer gesagt den Rücken (die Bandscheibe, den Lendenwirbel und die Wirbelsäule) beim Hebevorgang zu stabilisieren und zu schützen.

Hauptsächlich verwendet man ihn beim Krafttraining. Denn hier wird mit schwerem Gewicht umgegangen welche den Rücken stark beanspruchen. Er kann aber auch im Arbeitsalltag verwendet werden – Möbelpacker haben tagtäglich mit schweren Lasten zu tun. Bei diesen Arbeiten ist der Schutz des Rückens besonders wichtig, weil die Lasten nicht immer kontrolliert und rückenschonend gehoben werden. Durch den Gürtel wird somit eine grade und gesunde Haltung der Wirbelsäule geschaffen.

Seit 8 Jahren betreibe ich selber Krafttraining und bin zu dem Entschluss gekommen, nicht mehr auf den Gewichthebergürtel verzichten zu können. Vor allem bei Kniebeugen und Kreuzheben verwende ich ihn, denn da merkt man sofort den Unterschied bei der Übungsausführung – mehr Stabilität und bessere Konzentration.

 

 

„Wie wird er am sinnvollsten angewendet?“

Der Gewichthebergürtel sollte bei Maximalwiederholungen getragen werden, denn hier entsteht eine starke Belastung des Rückens. Nicht beim alltäglichen Training sowie z.B. beim Bizeps-, Trizeps-, oder Aufwärmsätze.

Der Gürtel muss eng anliegen und bei Pausen gelockert oder auch abgelegt werden. Macht man dies nicht, kann es dazu führen das die Stützmuskulatur abschwächt.

Es gibt auch noch Gürtel die den Rücken im Alltag schützen und unterstützen können. Sie sind flexibler und können dauerhaft getragen werden.

 

Rückenschmerzen

 

Hier sind drei verschiedene Gewichthebergürtel die ich weiterempfehle. Auf meiner Seite Gewichthebergürtel Test werden die einzelnen Gürtel nochmal genau analysiert und unter die Lupe genommen.

Best Body NutritionLisaro KDKSchiek




Funktion

4 Sterne
Funktion

Bewertung
Funktion

Bewertung
Qualität

Bewertung

Qualität

Bewertung
Qualität

Bewertung
Preis / Leistung

Bewertung

Preis / Leistung

4 Sterne
Preis / Leistung

Bewertung

 

„Gewichthebergürtel Worauf sollte man beim Kauf achten?“

Nylon und Neopren sind zum Gebrauch nur dann geeignet wenn der Sportler nicht viel schwitzt, da es sonst zu einem unangenehmen Körpergefühl kommen kann. Sie zeichnen sich durch ihr leichtes Gewicht aus und sind sehr pflegeleicht. Meist haben diese Gürtel einen Klettverschluss, der das An- und Ablegen verkürzt. Zusätzlich sollte sich bei dieser Art von Gürtel Gummi-Block-Stützen im Rückenbereich befinden, was zur Stärkung des Halts führt.

Ledergürtel sind jedoch viel atmungsaktiver, vor allem beim Schwitzen. Hier sollte man auf die Art des Leders achten, davon ist abhängig wie verträglich es gegenüber der Haut ist. Leder ist ein wesentlich stabileres Material. Passt sich leider nur nicht so gut dem Körper an wie bei Nylon- und Neoprengürtel. Ledergürtel können sich in Verbindung mit Feuchtigkeit dehnen und sind pflegeintensiv – Verschmutzungen des Leders lassen sich schwer entfernen.

Einen Gewichthebergürtel gibt es in unterschiedlichen Größen. Man sollte seinen Taillenumfang messen und mit den angegeben Maßen vom Hersteller vergleichen.

Für jede Art von Material gibt es seine Vor- und Nachteile. Bei der Auswahl sollte jeder selbst auf sein persönliches Empfinden achten.

Auf Wikipedia findet man auch noch einige Informationen – Gewichthebergürtel-Wikipedia

gewichtheberguertel.net